Share Mail Print

Liz Schick, Schweiz

Liz Schick wurde in England geboren und lebt mit ihrem Mann René und ihren Kindern James und Zoé in der Schweiz. Der TACKERS-Camp-Managerin und Inhaberin eines Sportartikelgeschäfts aus dem Kanton Wallis wurde 1998 eine Leber transplantiert. 

«Das war wirklich ein Lebens-Geschenk welches mir erlaubte, meine Kinder aufwachsen zu sehen. Bald feiern René und ich unseren 30. Hochzeitstag. Meine Mutter sagte mir immer: «Verwandle ein Minus immer in ein Plus.» Ihr weiser Rat führte dazu, dass ich das TACKERS ins Leben rief. Jedes Jahr organisieren wir in Anzère ein internationales Lager für transplantierte Kinder. Wir organisieren auch Konferenzen zum Thema Organspenden und Transplantationen. Zudem nehme ich an den Winter und Sommer World Transplant Games teil und 2011 wurde ich in den Rat des World Transplant Games-Verbands gewählt. Und vor einigen Jahren war ich auf der Spitze des Kilimanjaros! Ich werde nie in der Lage sein, der Spenderfamilie ausreichend zu danken, aber ich danke ihnen trotzdem jeden Tag. Merci à la VIE!»

Liz Schick ist als Projektleiterin bei Swisstransplant für TACKERS verantwortlich.

Sarah Rainford, England

Sarah ist seit drei Jahren bei TACKERS und englisch-schweizerische Doppelbürgerin. Sie ist verantwortlich für die Planung, den Betrieb und das Tagesprogramm des Lagers. Mit ihrem Hintergrund im Eventbereich und ihrer grossen Leidenschaft für Sport, arbeitet Sarah leidenschaftlich daran, sicherzustellen, dass sich das Camp von Jahr zu Jahr verbessert und weiterhin eine lebensverändernde Erfahrung für unsere TACKERS-Kinder bleibt.

Paul Harden, England

Der Nephrologe aus Oxford, nahm 2017 zum ersten Mal am Camp teil und sah am TACKERS einige seiner ehemaligen Patienten wieder: «Die Kinder tun hier Dinge, von denen sie vorher glaubten, sie könnten sie nicht meistern. Das Camp steigert das Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen der Kids, es ist wundervoll, das mitzuerleben.»

Ben Gateley, England

Ben arbeitet seit 10 Jahren mit TACKERS zusammen, ursprünglich als freiwilliger Koordinator und jetzt als Lager-Koordinator. Mit einem Hintergrund in der biomedizinischen Wissenschaft, leitet Ben heute eine Reihe von Kommunikationsunternehmen in East London (www.theeleven.co.uk). Ben's Rolle im Lager ist es, sicherzustellen, dass alles aus operativer Sicht reibungslos läuft, indem er sich um unser Team von Freiwilligen und Krankenschwestern kümmert, und sicherzustellen, dass das Camp zu einem einmaligen Erlebnis zu machen.

Baebhen, Irland

1997 erhielt Baebhen nur fünf Tage nach ihrer Geburt einen Teil einer Spenderleber. Seit ihrem siebten Lebensjahr kommt sie jedes Jahr ans TACKERS. Mittlerweile engagiert die Jura-Studentin aus Dublin sich als freiwillige Helferin. «Hier habe ich Freunde fürs Leben gefunden!», sagt sie. «Der gemeinsame Background schweisst zusammen. Ich pflegt noch immer regen Kontakt zu anderen Transplantierten, die ich als Kind im TACKERS - Camp kennengelernt habe!»

Cynthia Guillemin

Cynthia, 27, hatte vor über 20 Jahren eine Nierentransplantation und nahm 2001 am ersten TACKERS-Camp teil. Seit 7 Jahren kommt sie immer wieder als freiwillige Helferin. Cynthia reist gerne, ist Erzieherin, Enthusiastin und Humanistin im Herzen. Sie sorgt dafür, dass sie es jedes Jahr ins Lager schafft, um ihre Geschichte zu erzählen, Freude zu bringen und ihren Teil zur tollen Lebenserfahrung für die Kinder beizutragen.