Share Mail Print

Erfahrungsberichte

Tsz Ling So, Hongkong

Die seit 2002 lebertransplantierte Tsz Ling aus Hongkong ist fürs TACKERS ganz alleine um die halbe Welt nach Anzère gereist. Sie geniesst das Skifahren und den Schnee in vollen Zügen. Ganz besonders beeindruckt zeigt sich Tsz Ling aber vom Walliser Sternenhimmel: «Ich habe hier zum ersten Mal in meinem Leben die Sterne funkeln sehen! In Hongkong ist alles so hell beleuchtet, dass man sie gar nie sieht.»

Maurice, Schweiz

Maurice, einer der wenigen Schweizer in der internationalen Gruppe, ist nierentransplantiert und möchte später gerne als Koch im Kinderspital Zürich arbeiten. «Ich kenne dort einige der Köche. Die sind mega cool!» – Einfach «mega cool» findet Maurice auch seinen ersten Besuch im TACKERS-Camp: «Mir gefällt es, Kinder aus anderen Ländern zu treffen und neue Leute  kennenzulernen. Es ist wirklich spannend, ihre Geschichten zu hören. Und hier ist alles supergut organisiert.»

Daisy, England

Daisy begleitet ihren fünf Jahre älteren Bruder Max. Er bekam im Juli 2015 ein neues Herz. Beide geniessen den Schnee und das  Skifahren, aber am allerbesten gefällt Daisy, die später einmal Schauspielerin werden möchte, das Schwimmprogramm am Nachmittag.

Tala & Halla, Israel

Die seit vier Jahren lebertransplantierte Tala und ihre multitransplantierte Freundin Halla sind sich über ihren ersten Besuch im TACKERS einig: «Am besten gefiel uns das Tanzen in der Disco und das Schwimmen im Pool, aber auch Skifahren macht Spass!»